Kleinkind-ABC

 

A

Aufsichtspflicht: Das pädagogische Personal hat die Aufsichtsplicht während der Öffnungszeiten. Bei Aktionen und Festen mit Eltern haben die Erziehungsberechtigten die Aufsichtspflicht.

Aufnahmegespräch: Vor der Aufnahme ihres Kindes in die Kleinkindgruppe besprechen wir mit Ihnen alles was Sie und wir für die Aufnahme ihres Kindes wissen müssen.

 

B

Barfuß: in Sommermonaten und heißen Tagen, darf Ihr Kind bei uns gerne barfuß laufen.

Buddelhose siehe Regenkleidung   

Beschriftung: Bitte beschriften Sie Wechselkleidung, Regenjacke, Buddelhose, Gummistiefel und Hausschuhe mit Namen.

Beobachtungen und Beobachtungsbögen: Beobachtungsbögen sind in unserer Arbeit eine Grundlage für Elterngespräche und Entwicklungsberichte. Wir arbeiten mit den Grenzsteinen der Entwicklung und der Entwicklungstabelle nach Kuno Beller.

Bringzeiten: Bitte bringen Sie Ihr Kind bis spätestens 9:00 Uhr in die Kleinkindgruppe.

 

C         

Christliche Erziehung: Wir sind ein evangelischer Kindergarten und sehen es als wichtiges Ziel unserer Erziehung, christliche Werte zu vermitteln und in unserem täglichen Miteinander umzusetzen. Wir richten uns mit unseren Aktivitäten nach dem natürlichen Jahreskreislauf und beziehen immer wiederkehrende Vorkommnisse z.B. Ostern, St. Martin, Weihnachten etc. mit in unseren Alltag ein.

Chaos: Bei uns herrscht ein gesundes Chaos!

 

D

Datenschutz nehmen wir sehr ernst und halten uns daran.

 

E

Eingewöhnung: In Anlehnung an das Berliner Model. Jedes Kind bedarf einer individuellen Eingewöhnung.

Erziehungspartnerschaft:  Ohne Eltern geht es nicht. Eltern sind uns wichtig. Gemeinsam geht es uns um das Wohl des Kindes. Wir wollen eine Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen eingehen.

Elternabende finden regelmäßig im Kindergartenjahr statt.

Elterninformation: Informationen können Sie an der Info Wand vor der Türe einsehen. Elternbriefe und Bilder von den Kindern sind im Postfach.

Elterngespräche finden regelmäßig statt. Darunter ist ein Gespräch nach der Eingewöhnung und je nach Bedarf mehrere Entwicklungsgespräche. Sie dürfen auch gerne auf uns zukommen, wenn Sie ein Gespräch benötigen.

Elternbesuch in der Kleinkindgruppe: Gerne dürfen die Eltern uns in der Kleinkindgruppe besuchen. Wenn ihr Kind nach der Eingewöhnung gut in der Gruppe angekommen ist, gibt es die Möglichkeit einen Vormittag von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr mit ihrem Kind  bei uns zu verbringen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Es gelten hier die Datenschutzbestimmungen.

 

F

Frühstück: Wir bereiten unser Frühstück nach den Richtlinien der Verpflegung für Kinder in Kindertageseinrichtungen Baden Württemberg „aid“ zu. Ein vollwertiges Frühstück liefert alle notwendigen Nährstoffe und macht satt. Unser Frühstück besteht aus:

·      Getreide (z.B. Brot, Brötchen aus Vollkorn, Müsli bzw. ungesüßte Frühstücksflocken)

·         Gemüse und Obst

·         Milchprodukt (z.B. Frischkäse, Butter, Joghurt, Quark)

·         Getränk (Mineralwasser und Tee ungesüßt)

In der Zeit von 7:30 Uhr bis  9:15 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Frühstück.

Wir sammeln in regelmäßigen Abständen Frühstücksgeld ein.

Feuchttücher werden von zu Hause mitgebracht.

 

G        

Getränke: Die Kinder bekommen bei uns Tee und Mineralwasser.

Getränkegeld wird eingesammelt.             

Geburtstagsfeier: Wir feiern mit den Kindern in der Kleinkindgruppe Geburtstag. Zusammen backen wir Waffeln. Sie brauchen nichts von Zuhause mitbringen.

Grundlagen für unsere Arbeit:

·         Gesetzliche Grundlage KitaG

·         Orientierungsplan

·         Unsere Konzeption

·         Qualifikation und Fortbildung des  Personals

·         Elternpartnerschaft

·         Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen

·         Ausstattung und Gestaltung unserer Räume

  

H        

Hausschuhe oder Socken mit rutschfester Sohle bitte von zu Hause mitbringen.

   

K         

Krankheit: Bitte melden Sie ihr Kind telefonisch ab wenn es krank ist. Damit wir bei ansteckenden Krankheiten die anderen Eltern informieren können. Bitte beachten Sie das Infektionsschutzgesetz!

Kuscheltier: Die Kinder dürfen gerne ihr Kuscheltier mitbringen. Oft fällt den Kindern der Abschied leichter, wenn sie etwas von zu Hause dabei haben.

Kritik: Ihre sachliche, ehrliche und offene Kritik ist unsere Chance. Bitte kommen Sie zu uns und reden Sie mit uns!

KiTaG: Das Kindertagesstätten Gesetz ist Grundlage unserer Arbeit.

 

M       

Morgenkreis: Im Morgenkreis singen wir, machen Fingerspiele, Bewegungsspiele, hören Geschichten und vieles mehr.

Mittagessen bekommen wir von der Firma Essig geliefert. Die Kosten sind im Beitrag enthalten.

Matsch ist das Beste! Die Kinder dürfen bei uns gerne matschen! Darum bitte matschtaugliche Kleidung.   

 

N

Naturerfahrung: Wir wollen den Kindern nahe bringen, mit offenen Augen die Natur zu entdecken und sie als Lebensraum zu sehen. Deshalb ist es uns sehr wichtig mit den Kindern jeden Tag in die Natur zu gehen. Es finden auch immer wieder Wald Tage statt.

Notfallnummern: Bitte aktualisieren Sie, die Nummern, unter denen wir Sie im Notfall erreichen müssen.

 

O

Offenheit: Wir wollen „dicke Luft“ vermeiden, daher wenden Sie sich direkt an uns, wenn es Probleme oder Beschwerden gibt. (siehe Kritik)

Orientierungsplan: Ziele des Orientierungsplans sind für uns verbindlich.

 

P

Portfolio: Wir führen für jedes Kind ein Portfolio. Bitte bringen Sie einen Ordner mit Klarsichthüllen in die Kleinkindgruppe.

Praktikantinnen: Unser Kindergarten unterstützt die Ausbildung von sozialen Berufen. Deshalb kommen regelmäßig Praktikanten zu uns.

 

Q        

Quatsch machen ist erlaubt.

 

R         

Regenkleidung: Wir gehen bei jedem Wetter nach draußen.

 

S

Selbständigkeit wird bei uns unterstützt. (Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich).

Schlafen: Wir bieten jedem Kind einen Rückzugsort, wenn es müde ist und schlafen möchte. Ganztageskinder haben im Schlafraum ihre eigene Matratze und Decke ggf. Schnuller und Kuscheltier.

Sonnencreme: Wenn Sie möchten, dass wir Ihr Kind vor dem Rausgehen mit Sonnencreme eincremen, bringen Sie bitte eine mit.

 

T         

Toilette: Wir unterstützen Ihr Kind gerne beim Abschied von der Windel.

        

W       

Wechselkleidung: Bitte bringen Sie für ihr Kind Wechselkleidung  der Jahreszeit entsprechend mit. Ihr Kind hat  für die Wechselwäsche ein Schrankfach mit Namen.

Windeln: Bitte bringen Sie Windeln von zu Hause mit.

Wickeln: Wir wickeln Ihr Kind nach Bedarf, mindestens einmal am Morgen. Ganztageskinder noch zusätzlich am Nachmittag. Wenn wir Ihr Kind wund ist cremen wir es gerne ein. Hierzu benötigen wir von Ihnen eine geeignete Wundschutzcreme.

Wochenrückblick: Wir schreiben jede Woche einen Wochenrückblick. Hier erfahren Sie, was wir die vergangene Woche alles erlebt haben. Der Wochenrückblick hängt an der Elterninfowand vor der Eingangstüre aus und wird per E-Mail verschickt.

 

Z

Zusammenarbeit: Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.